Sie haben die richtige Internetadresse für das Gedenkbuch der Landeshauptstadt Düsseldorf zur Erinnerung an die jüdischen Opfer 1933 – 1945 aufgerufen.
Die Seiten sind optimiert für den Abruf mit einem Tablett oder einem Computer.
Vielen Dank für Ihr Verständnis



You have accessed the correct internet address for the memorial book of the state capital Düsseldorf in memory of the Jewish victims from 1933 to 1945.
The pages are optimized for viewing with a tablet or computer.
Thank you for your understanding.

Bitte drehen Sie Ihr Gerät ins Querformat

Gedenkbuch

Joseph, Alfred

Der Arzt Dr. Alfred Joseph wurde am 15. Dezember 1882 in (Essen) Kettwig vor der Brücke geboren. Seine Eltern waren der Handelsmann Joseph A. Joseph und dessen Frau Johanna. Auch sie war eine geborene Joseph.

Nach absolvierte Schullaufbahn studierte Alfred Joseph Medizin und ließ sich als praktischer Arzt in Düsseldorf nieder. Am 6. September 1907 verstarb sein Vater Joseph Joseph und wurde auf dem jüdischen Friedhof in Kettwig vor der Brücke begraben.

Am 16. Juli 1908 heiratete er Henriette Joseph. Seine Frau war am 10. Dezember 1879 als Tochter von Abraham und Amalie Joseph, geborene Coppel, in Düsseldorf zur Welt gekommen. Seine Schwiegereltern wohnten in Düsseldorf in der Gerresheimerstraße 24.

1910 konvertierte Alfred Joseph vom Judentum und nahm die evangelische Konfession an. Am 19. Mai 1911 wurden in Düsseldorf die Zwillinge Hans und Helmut Joseph geboren. Die Familie in Düsseldorf am Rather Broich 2A.

Im Ersten Weltkrieg kämpfte Alfred Joseph als Soldat für sein deutsches Vaterland. Nach Kriegsende praktizierte Dr. Alfred Joseph wieder als praktischer Arzt in Düsseldorf. Mittwochs und Samstags hatte er keine Sprechstunde.

Im Jahr 1932 verstarb seine Frau Henriette. Im November 1935 gingen die Söhne ins Ausland um ihre berufliche Ausbildung fortzuführen. Beide überlebten die NS-Zeit.

Bis ins Jahr 1937 konnte Dr. Alfred Joseph trotz der Boykottmaßnahmen der Nationalsozialisten als Arzt arbeiten. In der Pogromnacht im November 1938 wurde Dr. Alfred Joseph in seiner Wohnung überfallen und so schwer verletzt, dass er am 29. November 1938 an den Folgen verstarb.

Autorin: Hildegard Jakobs, Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf